Machtmissbrauch - Lohnausfall bei Quarantäne nur für Ungeimpfte verstößt gegen Art. 3 GG - ebenso wie Testpflicht allein für Ungeimpfte


Noch kurz vor Eintritt einer Wahlschlappe – Machtmissbrauch - Lohnausfall bei Quarantäne nur für Ungeimpfte verstößt gegen Art. 3 GG (ebenso wie die Testpflicht allein für Ungeimpfte!)


Da sowohl Ungeimpfte, Genesene als auch Geimpfte sich und andere nach wie vor anstecken können, verstößt ein Lohnausfall bei Quarantäne nur für Ungeimpfte gegen den Gleichheitsgrundsatz des Artikel 3 Grundgesetz (GG).


Es ist hinlänglich bekannt, dass alle drei Personenkreise (Ungeimpfte, Genesene als auch Geimpfte) Dritte anstecken können.


Die Quarantäne wird ausschließlich für den Fall ausgesprochen, dass die Gefahr einer Ansteckung besteht.


Daher gibt es auch keinen Grund, hier allein den Ungeimpften in Form einer grundgesetzwidrigen Ungleichbehandlung ein Sonderopfer abzuverlangen.


Gewisse Politiker versuchen hier noch kurz vor dem vollständigen Machtverlust (ähnlich – wie seinerzeit Trump in den USA) noch zwanghaft ihren Willen unter Machtmissbrauch durchzusetzen.


Manche können eben nicht mit Anstand verlieren.


Das ist meine Meinung.


Helga Dubberstein

Rechtsanwältin

 
 
 
E-Mail
Anruf